Decken aus Lodenstoff

  • St. Gilgen

Diese Wolle wird in bis zu 40 aufwendigen Schritten verarbeitet. Dabei wird aus der Wolle ein Garn gesponnen, das zu einem Wollstoff gewoben wird. Das Walken bezeichnet das "Kneten" des nassen Stoffes bis dieser verfilzt. Dadurch entstehen Eigenschaften, die den traditionellen Stoff zu einem natürlichen Funktionsstoff macht. Seit jeher wird dazu die Schurwolle vom österreichischen Bergschaf gewonnen. Um die Qualität zu veredeln wird darüber hinaus auch feine Wolle von anderen Tieren hinzugefügt. Dazu zählen Alpakas, Merinoschafe, Angorakaninchen und Kaschmirziegen.

Loden ist ein echter Tausendsassa unter den Stoffen: wasserabweisend, feuchtigkeitsspendend, windabweisend, atmungsaktiv, geruchshemmend und schwer entflammbar.

Hilde Pfeffer 

p/a Hotel Gasthof zur Post
Mozartplatz 8
5340 St. Gilgen
Tel. +43 6227 2157

Steiner Anno 1888
steiner1888.com

Alle Produkte